11.08.14
Sieg über AIDS? - So leben Infizierte viele Jahre mit dem Virus

 

Fast 30 Millionen Menschen erlagen bisher weltweit der Immunschwächekrankheit AIDS, 30.000 starben in Deutschland. Nach der Hysterie der 80er und 90er Jahre ist die Immunschwäche heute nicht mehr so stark im Fokus der Deutschen. Die Zahl der Neuinfektionen stagniert, wenn auch auf hohem Niveau. Alarmierend aber ist diese Zahl: Nach Schätzungen des Robert-Koch-Instituts leben hierzulande etwa 14.000 Menschen, die nicht wissen, dass sie infiziert sind. Sie gehen meist erst zum Arzt, wenn die ersten Krankheits-Symptome auftreten, wenn es oft zu spät ist für eine wirksame Therapie. Je früher aber eine Infektion erkannt wird, desto besser ist sie heute behandelbar. Michèle Meyer ist seit 20 Jahren HIV-positiv, dennoch brachte sie zwei gesunde Kinder zur Welt, lebt heute mit einer guten Medikation nahezu beschwerdefrei.