14.07.14
Günstig ins All – Das Raumschiff aus dem Baumarkt

 

Es ist eines der spektakulärsten Raumfahrtprojekte seit Jahren – doch nicht etwa die NASA steckt dahinter. Es sind zwei Dänen, die das bisher Unmögliche möglich machen wollen: Sie bauen an der ersten Amateurraumfähre der Welt. Es ist eine Rakete, die der amerikanischen „Mercury“ zum Verwechseln ähnlich sieht. Die beiden arbeiten weder für eine Raumfahrtbehörde noch für einen Luftfahrtkonzern. Dennoch: Was sie da machen, ist alles andere als Freizeitspaß. Ihr Ziel: Flüge an den Rand des Weltraums bis in eine Höhe von 120 Kilometern. Und das obwohl das Fluggerät fast komplett aus Teilen besteht, die jeder Baumarkt auf Lager hat: Stahlplatten, Rohre und Plastikfolien. Das Jahresbudget von 300.000 Euro speist sich aus Hunderten von Kleinspenden. Zum Vergleich: Die legendäre Mercury-Redstone-Rakete hatte vor 50 Jahren Entwicklungskosten von 400 Millionen Dollar jährlich. PLANETOPIA über zwei Männer, die das Potential haben, die Raumfahrt zu revolutionieren.