07.07.14
Mission Materialforschung – Insekten futtern für die Forschung

 

Unglaublich aber wahr: In den Kellerräumen der Bundesanstalt für Materialforschung befindet sich der wohl größte Termitenzoo der Welt.  Dr. Rüdiger Plarre wacht über die rund zweieinhalb Millionen winzigen Tierchen. Er ist Chef der Abteilung „Materialschutz gegenüber Pilzen und Insekten“. Der Biologe testet chemische Substanzen, die den gefräßigen Krabblern die Lust auf ihre Lieblingsknabberei vermiesen soll – und zwar auf Holz. Es ist eine schweißtreibende Arbeit. Damit die winzigen Tierchen auch „Spaß“ an ihrer Aufgabe haben und sich wohl fühlen, herrschen in den Kellerräumen sommerliche 28 Grad und tropische 80% Luftfeuchtigkeit. PLANETOPIA über Insekten mit Staatsauftrag.