20.02.11
Vom Aussterben bedroht - wie ein Zuchtprogramm den Tiger rettet

Array

 

Die sibirischen Tiger Tomak und Bella sind "auserwählt": Katze Bella kam von einem tschechischen Zoo nach Leipzig, um dort mit Kater Tomak "anzubandeln". Es war ein Plan, der nach einigen Wochen Gewöhnungszeit aufging. Die beiden Tiger paarten sich, heraus kamen drei süße Tigerbabies. Ein Zuchterfolg, der nicht von ungefähr kommt. Seit 40 Jahren ist der ehemalige Leipziger Zoodirektor Peter Müller Autor des Tigerzuchtbuches. Darin wird die Abstammung, das Geburtsdatum, der Lebensweg und der Tod der in den Zoos weltweit lebenden Tiger festgehalten. Eine umfassende Datensammlung, auf deren Grundlage das europäische Zuchtprogramm für die sechs Unterarten des Tigers entwickelt wird. Weltweit leben nur noch 3000 Tiger in freier Natur, nur die Zoos können durch dieses gezielte Zuchtprogramm verhindern, dass es die Raubkatze bald gar nicht mehr gibt.

Internettipp:
EAZA - Europäische Vereinigung von Zoos und Aquarien