12.09.10
Schampus vom Meeresgrund - Ist der 200 Jahre alte Tropfen noch genießbar?

 

70 Flaschen edler Champagner lagen mehr als 200 Jahre auf dem Grund der Ostsee. Jetzt haben finnische Taucher diesen kulinarischen Schatz aus einem Wrack geborgen. Kulinarisch – stimmt das noch? Angeblich soll der Inhalt der Flaschen, jede ist mehr als 50.000 Euro wert, noch genießbar sein. Kann das wirklich sein?

PLANETOPIA fragt nach bei einem, der es wissen müsste. Der Rheingauer Winzer Christian Ress nutzt die Eigenschaften von Wasser ganz gezielt: In einem See versenkt er Magnum-Flaschen Riesling, um sie nach drei Jahren wieder zu bergen. „Optimale Bedingungen, der Riesling bekommt dort unten ein ganz besonderes Aroma", sagt Ress, und beantwortet uns auch die Frage, ob der Champagner aus der Ostsee in 200 Jahren wirklich nicht gelitten hat.