08.09.14
Grausam oder wirksam? Die Medizin im Mittelalter

 

Das Mittealter gilt als finstere Zeit: Dreckig und stinkend. Menschen kämpften damals gegen Krankheiten, die heute längst ausgerottet sind. Auch die Medizin des Mittelalters hat keinen guten Ruf, denn oft griffen die „Gelehrten“ zu brachialen Methoden. Doch war das Mittelalter aus medizinischer Sicht tatsächlich finster? Alles nur Quacksalber? Nicht ganz – denn einige mittelalterliche Therapien werden noch heute angewandt. PLANETOPIA über das medizinische Wissen von Medicus, Bader und Kräuterfrauen.