03.10.11
PLANETOPIA REPORTAGE: Stadt, Land, Flucht - Verlassene Provinz, überfüllte Metropolen

Array

 

Es ist ein Szenario, das unsere Vorstellungskraft übersteigt: 2050 werden in Deutschland fast dreimal so viele über 80jährige leben wie heute. Die Rede ist von zehn Millionen - zehn Millionen von insgesamt noch 70 Millionen Bundesbürgern! 

Der starke Bevölkerungsrückgang und die voranschreitende Vergreisung der Republik werden für Lebensräume der Extreme sorgen. Die Jüngeren zieht es in die Großstadt, dort wo es noch gute Jobs und eine attraktive Infrastruktur gibt. Die Alten bleiben zurück in der Provinz, umgeben von immer mehr leerstehenden oder verfallenen Häusern.

Dieser dramatische Strukturwandel macht sich bereits heute bemerkbar: in rasant steigenden Immobilienpreisen in Metropolen wie Hamburg, München, Frankfurt - und sterbenden Dörfern. Werden beliebte Innenstädte bald zu Wohnrevieren der Reichen? Wie bereitet sich die Provinz auf die Zeitenwende vor?

PLANETOPIA berichtet über Kommunen, die gegen Einwohnerschwund und Leerstand kämpfen, begleitet Menschen auf der schweren Suche nach bezahlbarem Wohnraum in der Stadt und offenbart andererseits, dass selbst schwindelerregend teure Luxusimmobilien reißenden Absatz finden. 

Die Reportage zeichnet ein verstörendes Zukunftsbild einer Gesellschaft im Umbruch und zeigt, dass die Folgen des demographischen Wandels vielerorts noch immer unterschätzt werden.