17.10.10
Brennende Solardächer - Warum selbst die Feuerwehr oft nicht löscht

Array

 

Es ist eine beängstigende Situation für Hausbewohner und Feuerwehr. Das Haus steht in Flammen, aber die Feuerwehr kann nur weitestgehend tatenlos zusehen. Das Problem: Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach stellt das Gebäude unter Strom. Erreicht der die Feuerwehrleute, wird es schnell lebensgefährlich. Eine Situation, die bald häufiger auftreten könnte - denn schon jetzt stehen über 600.000 Photovoltaikanlagen auf Deutschlands Dächern.

PLANETOPIA erklärt, wo genau die Gefahren beim Löschen liegen und was Feuerwehr und Solardach-Besitzer jetzt gegen die bisher unbekannte Gefahr unternehmen können.